Kino Lumiere in Göttingen

Geismarlandstraße 19 – 37083 Göttingen
(0551) 484523
http://www.lumiere.de

Willkommen zu:

SHORTS ATTACK! Achtung Deutschland!

am 23. Februar: 7 Filme, 1 Std. 25 Min.

Achtung Deutschland! Pointierte Komödien, packende Dramen und berauschende Clips. Der Deutsche Kurzfilm beweist preisgekrönte Vielfalt. Neben dem Gewinner des Deutschen Kurzfilmpreises 2007 DAS GEFRORENE MEER versammelt das Programm zahlreiche Preisträger des Friedrich-Wilhelm-Murnau-Kurzfilmpreises. In der Flughafen-Komödie ARMER SCHWARZER KATER ist eine verschwundene Katze der Filmstar. Die etwas andere Beziehungskomödie DER AUFREISSER geht humorvoll mit dem Thema Patchworkfamilie um. Der Musikfilm WHIRR ist eine spielerische Variation einer Reihenhaussiedlung. Ethische Fragen werden in der tragischen Miniatur SOMMERSONNTAG gestellt. Das experimentelle Porträt DIE KNEIPE zieht durch ästhetische Tiefenwirkung in den Bann. Und die deutsch-türkische Produktion „BENDE SIRA – ICH BIN DRAN“ beweist, dass das Kino eine universelle Sprache spricht!

Die Filme:

Armer Schwarzer Kater

Armer Schwarzer Kater

Poor Sable Tomcat

Regie: Thomas M. Bausenwein
Deutschland, 2007
Kurzspielfilm, 14:20 min

[ Fughafen Komödie ]

Der etwas faule Benjamin steht vor dem Rausschmiss bei “easyfly” und muss am letzten Tag seiner Probezeit beweisen, dass er das Zeug zum Duty-Officer hat. Daher gibt er sich auch alle Mühe, die verschwundene Katzenbox der strengen Frau Ponti wiederzubeschaffen. Doch nach dem mühsamen Aufspüren der Box geht der Stress erst richtig los: Der Kater ist nämlich tot…

Kneipe

Die Kneipe

The Pub

Regie: Gabriel Gauchet, Andrzej Król
Deutschland, 2006
Experimentalfilm / Kurzspielfilm, 9:38 min

[ Alkoholisierter Psychothrill ]

Das Portrait einer Kneipe und der Menschen in ihr. Je mehr sie sich in ihren Gedanken verlieren, desto weiter verwischen sich die persönlichen Wahrnehmungen mit surrealen Geschehnissen.

gefrorene Meer

Das gefrorene Meer

The frozen sea

Regie: Lukas Miko
Deutschland, 2007
Kurzspielfilm, 25:50 min

[ Kleinfamilien-Drama ]

Der 8-jährige Marco leidet unter der häufigen Abwesenheit seines Vaters. Auch am Weihnachtsmorgen muss er plötzlich fort. Arbeiten, wie seine Mutter sagt. Doch Marco glaubt, es liegt an ihrer Streitsucht. Als Marco seinen Vater dann durchs Busfenster zu sehen glaubt, ist seine Verwirrung vollkommen. Verheimlichen seine Eltern etwas vor ihm? Oder wird er von seiner Sehnsucht getäuscht? Marco stellt seine Eltern und sich selbst auf die Probe…

Aufreißer

Der Aufreißer

The Pick-up Artist

Regie: Steffen Weinert
Deutschland, 2006
Kurzspielfilm, 13:08 min

[ Casanova-Komödie ]

Eigentlich wollte Olli nur unverbindlichen, anonymen Sex haben und sich dann wieder klammheimlich davon schleichen, doch die Tochter seines „Aufrisses“ macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Die 6jährige Yvonne ist nämlich alles andere als zufrieden mit dem unglücklichen Liebesleben ihrer Mama und deshalb fest entschlossen, für diese einen festen Freund zu finden … und für sich einen neuen Papa.

Whirr

Whirr

Whirr

Regie: Timo Katz
Deutschland, 20052006
Experimentalfilm, 2:23 min

[ Reihenhäuser-Variation ]

Rhythmisiert zu den Klängen des japanischen Musikduos Fonica werden die Variationen sichtbar gemacht, die Bewohner einer Reihenhaussiedlung der standardisierten Form ihres Hausmodells gegeben haben.

Sommersonntag

Sommersonntag

Summer Sunday

Regie: Fred Breinersdorfer, Sigi Kamml
Deutschland, 2008
Kurzspielfilm, 9:45 min

[ Gehörlosen-Drama ]

Ein Brückenmeister an der Rethehubbrücke im Hamburger Hafen muss innerhalb von Sekunden entscheiden, ob er einen auf die Brücke zurasenden Zug mit etwa 300 Menschen an Bord entgleisen lässt oder das Leben seines im Gefahrenbereich spielenden, gehörlosen Sohnes opfert.

Bende Sira - Ich bin dran

Bende Sira – Ich bin dran

It´s My Turn

Regie: Ismet Ergün
Deutschland / Türkei, 2007
Kurzspielfilm / Kinderfilm, 10:05 min

[ Liebe zum Kino ]

Irgendwo auf einem Platz haben Kinder ein Spiel erfunden. Der Abzählreim entscheidet jedes Mal neu, wer von ihnen an diesem Tag ins Kino geht, denn gesammelte Geld reicht leider nicht für alle …


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Original Theme by Falling Up Media